Operatorinnen und Operatoren (m/w/d) - 3891

Im der Landesmobilitätszentrale, Referat Betrieb und Telekommunikation, in Leverkusen sind zwölf Stellen für

Operatorinnen und Operatoren (m/w/d)

 

zu besetzen.


Leverkusen
EG 9b TV-L - Bewerben bis 01.11.2021 Jetzt bewerben!

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben und Möglichkeiten:

  • Überwachung der technischen Ausstattung von Tunnel und weiteren technischen Anlagen zur Sicherstellung des Verkehrs- und Betriebsablaufes;
  • Bearbeitung von Wartungsaufträgen für Tunnel und weiteren Anlagen;
  • Bedienung der IVS inkl. Plausibilitätsprüfung;
  • Systemüberwachung und Instandsetzung;
  • Erfassung und Validierung von Ereignis- und Baustellenmeldungen;
  • Erfassung und Koordinierung von Ereignissen und Maßnahmen mit Dritten

Unsere Anforderungen

Ihr Profil:

  • Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen *
  • Bereitschaft sich in neue Sachverhalte einzuarbeiten und fortzubilden
  • gute Kenntnisse der Standardsoftware (MS Office)
  • Schichtarbeit/Wechselschicht (Bereitschaft zur Leistung von Wochenend- und Nachtarbeit)
  • Die Mobilitätszentrale ist 7 Tage die Woche 24 Stunden besetzt.

Ihre weiteren Stärken:

  • Sie sind neugierig und motiviert in die Themen einzusteigen und mitzuarbeiten
  • Sie besitzen hohes Engagement, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Sie haben Erfahrung in den Standardsoftwareanwendungen (MS-Office)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bewerbungsfrist: 01.11.2021

per Bewerberportal

Jetzt bewerben!

per Post

Herr Sallai Sachgebiet Personalbewirtschaftung Wildenbruchplatz 1 45888 Gelsenkirchen

Teilen Sie die Stellenanzeige mit Ihren Freunden und Bekannten

Der Landesbetrieb Straßenbau ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern in der Person einer Mitbewerberin /eines Mitbewerbers liegende Gründe nicht überwiegen.

Der Landesbetrieb Straßenbau ist weiterhin bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen. Schwerbehinderte Menschen werden, soweit ein tätigkeitsorientiertes Mindestmaß an körperlicher Eignung vorliegt, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls bevorzugt berücksichtigt, sofern in der Person einer Mitbewerberin / eines Mitbewerbers liegende Gründe nicht überwiegen.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Stelle ist grundsätzlich durch Teilzeitkräfte besetzbar.